THEATERBREMEN

Claudius Franz

Schauspieler

Claudius Franz machte seine Ausbildung 2005 bis 2007 an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg. Hier lernte er auch den Regisseur Felix Rothenhäusler kennen, mit dem er u. a. später dessen Diplominszenierung „Don Juan“ an der Theaterakademie Hamburg erarbeitete. Im Anschluss an sein Studium wechselte Franz als Eleve an das Thalia Theater Hamburg, wo er 2009 festes Ensemblemitglied war. Dort arbeitete er mit Corinna Sommerhäuser, Jette Steckel, Andreas Kriegenburg und David Bösch. In der Spielzeit 2009/10 war er u. a. am Deutschen Theater Berlin zu sehen als Acaste in „Der Menschenfeind“ von Molière in der Regie von Andreas Kriegenburg. Seit der Spielzeit 2012/2013 ist er festes Schauspielensemblemitglied am Theater Bremen und ist als Bendix Grünlich/Morten/Leutnant in „Buddenbrooks“ von Thomas Mann in der Regie von Klaus Schumacher, als Justin in „Die Affäre Rue de Lourcine“ von Eugène Labiche in der Regie von Felix Rothenhäusler, als Franz von Moor in Die Räuber von Friedrich Schiller in der Regie von Felix Rothenhäusler, als Tambourmajor in „Woyzeck“ von Georg Büchner mit der Musik von Tom Waits in der Regie von Klaus Schumacher und in „Die Art of Making Money – Die Bremer Straßenoper von Lola Arias“ zu sehen.