THEATERBREMEN

Ingo Gerlach

Leitender Dramaturg

Ingo Gerlach studierte Musikwissenschaft, Literaturwissenschaft und Geschichte in Bonn und an der Humboldt-Universität zu Berlin. Als Stipendiat des DAAD und des italienischen Außenministeriums verbrachte er ein Jahr an der Università degli Studi di Bologna (DAMS). Er war Gründungsmitglied der an der Humboldt-Universität zu Berlin ins Leben gerufenen „Akademie Musiktheater heute – Berlin-Salzburg“ und ist Alumnus der daraus hervorgegangenen „Akademie Musiktheater heute“ der Deutschen Bank. Von 2002 bis 2004 arbeitete er als freier Mitarbeiter der Dramaturgie bei Gérard Mortiers RuhrTriennale. Von 2005 bis 2012 war Ingo Gerlach Dramaturg an der Komischen Oper Berlin, wo er mit Regisseuren wie Sebastian Baumgarten, Cordula Däuper, Peter Konwitschny, Barrie Kosky, Hans Neuenfels und Thilo Reinhardt zusammengearbeitet hat. Gastdramaturgien führten ihn u. a. an die Volksbühne Berlin („Tosca“ mit Musik von Tarwater und Puccini, Regie: Sebastian Baumgarten) und an das HAU („La Fabbrica - Aus der Arbeitswelt“ von Sebastian Baumgarten und Chris Kondek). Am Theater Bremen ist er seit der Spielzeit 2012/13 als Leitender Dramaturg und Spartenleiter im Musiktheater engagiert. Hier setzte er die Zusammenarbeit mit Sebastian Baumgarten fort und arbeitete u. a. mit Paul-Georg Dittrich, Herbert Fritsch, Anna-Sophie Mahler, Armin Petras, Christiane Pohle und Marco Štorman zusammen.

wirkt mit in