THEATERBREMEN

Janosch Pangritz

Musik

Janosch Pangritz lebte und spielte von 2004 bis 2007 in und um Berlin in verschiedenen Bands, bevor er im Oktober 2007 sein Studium für Jazzdrums an der Hochschule für Musik Hamburg begann. Dort spielte er in verschiedenen Genres: Jazz von Trio bis Bigband, Funk, Soul, Pop, Latin, Rock, Neue Musik/Avantgarde, Musical. Seit 2007 ist er Stipendiat des Yehudi Menuhin e.V. Er gestaltete zahlreiche Auftritte, unter anderem im Radio (2010 beim NRD 1) und auf Festivals wie dem für zeitgenössisches Musiktheater - Biennale München (2008) und dem Elbjazzfestival (2010). 2009 übernahm er die musikalische Leitung und trat selbst auf beim Musiktheaterprojekt „Horror Vacui“ in Hamburg. Von 2010 bis 2011 verbrachte Janosch Pangritz ein Studienjahr am Syddansk Musikkonservatorium in Dänemark, es folgte eine Studienreise nach New York City sowie ein Aufenthalt mit Intensivunterricht in südindischer Rhythmik am Karnattakan College of Percussion bei T.A.S. Mani in Bangalore, Indien. 2012 gewann er mit der Band Jazzpocalypse den 1. Preis beim European Jazz Contest. Konzerte und Tourneen bringen ihn durch Deutschland, Polen, Dänemark, Italien, Frankreich, Tschechien.

wirkt mit in