THEATERBREMEN

Theater am Goetheplatz

jazzahead! 2018 – Festivaleröffnung

Mit Warsaw Village Band, Masecki / Rogiewicz und Klancyk

Die jazzahead! präsentiert in diesem Jahr Polen als ihr Partnerland. Wir starten mit diesen Künstlern in zwei Wochen Festival, in denen sich alles um polnische Kultur und Musik dreht:

Warsaw Village Band
Musikalische Tradition trifft auf Gegenwart
Sie zählen zu den erfolgreichsten Ensembles Ostereuropas abseits des Mainstream, und auch zum 20. Bandjubiläum heizt die Warsaw Village Band noch ordentlich ein. Musikalische Tradition trifft auf Gegenwart, in einem Stil zwischen Folk-Tanz-Melodien, Balladen und traditionell polnischen Liedern mit Ausflügen in elektronische Musik liegt.

Line-up:
Magda Sobzal (voc, dulc), Sylvia Swiatkowska (vln, vla, zuka, voc), Ewa Walecka (vln, hurdy gurdy, voc), Pawel Mazurczak (db), Maciej Szaikowksi (fr-d, perc), Piotr Glinski (big drum, perc), Milosz Gawrylkiewicz (tr, flgn)


Marcin Masecki
Ragtime mit Piano und Drums
Marcin Masecki (*1982) ist das was man nur mit „umtriebig“ bezeichnen kann: Ein vielseitiger Künstler zwischen Jazz und Klassik, ein wunderbarer Pianist, Festivalmacher und Bandleader. Zusammen mit Drummer Jerzy Rogiewitz bringt er sein Ragtime-Programm nach Bremen, im Gepäck hat er die Musik von James P. Johnson, Fats Waller, Eubie Blake und deren polnischen Kollegen Henry Wars und Jerzy Peterburski.

Line-up:
Marcin Masecki (p), Jerzy Rogiewitz (dr)

Klancyk
Improthetaer-Pioniere

Klancyk sind die Pioniere des Improtheaters in Polen und Meister darin, das Publikum mit auf eine Reise zu nehmen. Ihre Geschichte begann 2005 in der Theaterakademie in Warschau, wo sie Impro als einzigartigen Weg entdeckten, Geschichten zu erzählen auf humorvolle Art und vielen Überraschungen. Klancyk sind international bekannt und traten z.B. schon in den USA auf.

Line-up: Klancyk


www.jazzahead.de/festival

Termine / Karten

Fotos