THEATERBREMEN

Kleines Haus

Akua Naru

The Blackest Joy
Im Rahmen von AFRICTIONS
präsentiert von Cosmo
Einlass ab 20 Uhr
VVK 20 € / AK 25 €

Akua Naru – ihre Stimme steht für die Zukunft des weiblichen Hip Hop. Im Frühjahr 2018 erscheint mit „The Blackest Joy“ das dritte Album der US-Amerikanischen und in Köln lebenden Musikerin, auf dem sie ihren Jazz- und Soul-infizierten Sound um afrikanische Einflüsse erweitert. Der Titel des Albums bezieht sich auf die ungebrochene Lebensfreude der afrikanischen Diaspora und der in Afrika lebenden Menschen im Angesicht von Rassismus, Unterdrückung und Kolonialisierung. Für die Arbeit an „The Blackest Joy“ war Akua Naru in Westafrika unterwegs und thematisiert diese Reise zu den eigenen Wurzeln in ausdrucksstarken Texten, in denen sie sich in zahlreichen Facetten mit schwarzer Weiblichkeit, westafrikanischer Spiritualität und ihrem eigenen Bezug zu den sozialen und kulturellen Traditionen Afrikas auseinandersetzt. Akua Narus Musik zeugt nach wie vor von politischer Dringlichkeit und feministischer, intellektueller Poesie, mit der die First Lady des Global Hip Hop einmal mehr unter Beweis stellt, dass sie zu den ausdrucksstärksten politischen und musikalischen Stimmen ihrer Generation gehört.

Termine / Karten

Fotos