THEATERBREMEN

Theater am Goetheplatz (Foyer)

Andere Töne: Heimat #1 Native Outsiders

Zeitgenössisches Musiktheater mit dem Ensemble New Babylon nach Moritz Eggerts „Der Andere“ und Texten aus H. P. Lovecrafts Werken

Ausgehend von Moritz Eggerts Melodram machen sich die Akteur*innen und die titelgebende Hauptfigur aus „Der Andere“ auf die Suche nach dem perfekten Ort und tauchen in die von Anton Wassiljew komponierten mystischen Traumlandschaften H. P. Lovecrafts ein. Der Weg führt über biografische Versatzstücke des Autors und des Teams in eine fantastische Klangstadt, in der sich das Heimliche und Unheimliche verflechten und einen vielgesichtigen Dämon schaffen, der Last und Segen der Heimat untrennbar in sich vereint.

Eine Koproduktion von Raum21 GbR und Theater Bremen.
Gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, den Deutschen Musikfonds, die Karin und Uwe Hollweg Stiftung, die Waldemar Koch Stiftung, den Senator für Kultur sowie klangpol-Netzwerk Neue Musik Nordwest.

„Native Outsiders“ ist der erste Teil einer von Levin Handschuh inszenierten Reihe zeitgenössischer Musiktheaterereignisse. Im Laufe der Spielzeit folgen Produktionen mit dem KlangAktionsEnsemble KLANK sowie dem Bremer Elektroakustikkünstler Riccardo Castagnola.

Termine / Karten

Förderer