Alice Meregaglia

Chor
Alice Meregaglia studierte Klavier am Konservatorium in Venedig sowie Musikwissenschaft und Korrepetition in Mailand. 2014 absolvierte sie ein Aufbaustudium im Fach Orchesterleitung in Straßburg, worauf erste eigene Arbeiten als Dirigentin folgten: Rossinis „La cambiale di matrimonio“ und Mozarts „Don Giovanni“ im Rahmen der Ticino Musica sowie „Così fan tutte“ bei Nei Stëmmen in Luxemburg. Bei zahlreichen Meisterkursen und Wettbewerben arbeitete sie zudem als Klavierbegleiterin. 2012 bis 2015 war sie als Solorepetitorin an der Opéra national du Rhin tätig und erarbeitete zahlreiche Produktionen wie Brittens „Owen Wingrave“ oder Cimarosas „Il matrimonio segreto“. Seit 2015/16 ist Alice Meregaglia am Theater Bremen tätig – zunächst als Solorepetitorin und Assistentin der Chordirektion, seit der Spielzeit 2016/17 als Chordirektorin. Neben Chorkonzerten wie „Petite Messe solennelle“ dirigierte sie Chabriers „Das Horoskop des Königs – L’Étoile“ und war 2021 die Musikalische Leiterin von Rossinis „L’Italiana in Algeri“. Bei den Bregenzer Festspielen ist sie regelmäßig als Korrepetitorin und musikalische Assistentin zu Gast; an der HfK Bremen hat sie einen Lehrauftrag für Rezitativgestaltung inne.