THEATERBREMEN

Daniela-Stefanie Kappel

Sängerin (Gast)

Die deutsche Altistin Daniela Kappel hat in Hamburg Gesangspädagogik studiert und 2001 bei Prof. Marga Schiml an der Musikhochschule ihre künstlerische Reife erworben.
Seit 1996 ist sie durchgehend an verschiedenen Opernhäusern als Chorsängerin angestellt und gehört seit 2002 zum Staatsopernchor Hamburg unter der Leitung von Eberhard Friedrich und Christian Günther. 2007 wirkte sie zuletzt im Festspielchor Bayreuth mit.
Sie besucht regelmässig als aktive Teilnehmerin die Meisterklasse bei Prof. Burgstaller und Prof. KS M. Lipovsek am Mozarteum Salzburg.
Gastspiele führten sie nach Luxembourg, Frankreich , Edingburgh und Savonlinna.
Mit dem Solorepetitor und Komponisten S.B. Kozinski konzertiert sie seit 2002. Sie sind in den USA und in Rumänien aufgetreten. Sie hat mehrere Lieder uraufgeführt und gestaltet regelmässig Konzertprogramme so z.B. Kunstlieder des 19. Jahrhunderts im Hamburger Mahnmal St. Nikolai 2012.
Sie hat 2000 die Gärtnersfrau in der deutschen Erstaufführung von A. Schnittkes Gesualdo am Saarländischen Staatstheater gesungen und 2008 in der deutschen Erstaufführungsserie die German Mother in Death in Venice an der Staatsoper Hamburg.Sie arbeitet regelmässig mit dem Hamburger Konzertpianisten Julius Taechl und nimmt Gesangsunterricht bei Herrn Ulf Paulsen vom Anhaltischen Theater Dessau.