THEATERBREMEN

Erika Roos

Sängerin (Gast)

Die schwedische Sopranistin Erika Roos studierte an der Musikakademie in Stockholm sowie der Königlichen Akademie in Kopenhagen. Unmittelbar im Anschluss an ihr Studium wurde sie an die Komische Oper Berlin engagiert, wo sie von 2007-2012 Mitglied des Sängerensembles war und der sie immer noch als Gast verbunden ist. Dort sang und singt sie wichtige Rollen ihres Faches, darunter Donna Anna in „Don Giovanni“, Elettra in „Idomeneo“, Micaëla in „Carmen“, Antonia in „Les Contes d’Hoffmann“, Agathe in „Der Freischütz“, Regan in Aribert Reimanns „Lear“, Madame Lidoine in „Dialogues des Carmélites“, Le feu, La princesse and Le rossignol in Ravel's „L'enfant et les sortilèges“, Tao-Jin in Aubers „Le cheval de Bronze“, Erste Dame in „Die Zauberflöte“ sowie Die Königin in Paul Dessaus „Die Verurteilung des Lukullus“.
Darüber hinaus ist Erika Roos auch als Konzertsängerin tätig, so etwa in Mozarts Requiem, Händels „Messias“, Schumanns „Das Paradies und die Peri“, Beethovens 9. Symphonie, Mahlers 8. Symphonie und Rossinis „Petit Messe Solenelle“. Sie arbeitete mit Dirigenten wie Jukka-Pekka Saraste, Andrew Parrott, Eberhard Kloke, Vasily Petrenko und Regisseuren wie Hans Neuenfels, Sebastian Baumgarten, Calixto Bieito und Benedikt von Peter zusammen. Gastengagements führten Erika Roos an das Theater Dortmund, zum Oslo Philharmonic Orchestra und zu den Musikfestspielen Potsdam. Mit Eva in „Die Meistersinger von Nürnberg“ gibt sie ihr Debüt am Theater Bremen.