THEATERBREMEN

Franz Becker-Urban

Chor, Sänger (Gast)

Franz Becker Urban wurde 1952 in Horst Holstein geboren und ist in Berlin aufgewachsen. 1983 schloss er erfolgreich sein Musikstudium an der Hochschule der Künste Berlin ab und begann im selben Jahr sein Arbeitsverhältnis im Chor des Theater Bremen. 1989 nahm er an der Münchner Singschul-Klasse Hans Hopf teil, das eine Beteiligung am Abschlusskonzert, beinhaltete. Diverse Kirchenkonzerte und kleine solistische Aufgaben in verschiedenen Opern waren Bestandteil seiner Chortätigkeit. Während einer 3jährigen Beurlaubung ab 2000 wirkte er regelmäßig an den Salzburger Osterfestspielen („Simon Boccanegra“, „Falstaff“, „Tristan und Isolde“, „Fidelio“ unter der Leitung von Claudio Abbado und Sir Simon Rattle, und den Berliner Philharmonikern mit. Außerdem ergaben sich Gastspiele mit den Salbzurger Osterfestspielen in Italien (Ferrara, Parma), Schottland (Edinburgh), Japan (Tokio) und der Schweiz (Luzern). 2001 nahm er an den Ruhrfestspielen („Don Giovanni“ und „Parsifal“) teil und 2003 spielte er am Staatstheater Oldenburg den Robert in „Der kleine Schornsteinfeger“ von Benjamin Britten. Seit 6 Jahren arbeitet er unregelmäßig als Aushilfe im Berliner Rundfunkchor bei diversen Konzerten und seit 2004 ist er wieder im Bremer Opernchor tätig und übernimmt diversen kleine solistischen Aufgaben.

wirkt mit in