THEATERBREMEN

Gustavo Feulien

Sänger (Gast)

Der Bariton Gustavo Feulien wurde in Argentinien geboren. Seine Engagements führten ihn in diverse Städte und Länder. Zuletzt sang er die Partie des Dottore Malatesta in Donizettis „Don Pasquale“ an der Opera de Puerto Rico sowie die Partie des Escamillo in Bizets „Carmen“ an der Opera in the Heights in Houston (USA). In der vorigen Spielzeit war er in der Partie des Belcore in „L’elisir d’amore“ an der Opera de Puerto Rico und bei einer Konzerttour durch die USA mit Paul Nadler an der Metropolitan Opera zu erleben. Er gab zudem sein Debüt in der Carnegie Hall New York mit Faurés „Requiem“. Weitere bedeutende Stationen seiner Karriere waren in der Spielzeit 2012/13 verschiedene Konzerte mit den Dirigenten Eve Queler und Eugene Kohn durch die Vereinigten Staaten, er sang die Titelpartie in Tschaikowskys „Eugen Onegin“ in Tel Aviv sowie bei der Jubiläumsgala zum 100-jährigen Bestehen des Teatro de Colon mit dem Dirigenten Enrique Ricci. Regelmäßig führten ihn Engagements nach New York, unter anderem an das Brooklyn Opera Theatre, wo auch seine Zusammenarbeit mit den Dirigenten Sherill Milnes und Joan Dornemann begann. Gustavo Feulien ist unter anderem Preisträger des Argentinian Music Critics Association Award für seine Darstellung in „Lohengrin“ und „Fedra“ und er war Finalist beim Hans Gabor Belvedere- und beim Montserrat Caballé-Gesangswettbewerb. In dieser Spielzeit ist er am Theater Bremen außerdem als Belcore in „L’elisir d’amore“ zu erleben.