THEATERBREMEN

John Fulljames

Regie

John Fulljames studierte am Christ’s College in Cambridge und war Stipendiat beim Clore Leadership Programme. Heute ist er Künstlerischer Leiter und Assistent des Intendanten am Royal Opera House in London. Zu seinen Inszenierungen der jüngsten Zeit zählen unter anderem: „Von Heute auf Morgen“ und „Sancta Susanna“ von Hindemith an der Opéra de Lyon, „La Clemenza di Tito“, Janáceks „Aus einem Totenhaus“ und „Die Ausflüge des Herrn Broucek“, „Roméo et Juliette“, „Hänsel und Gretel“ sowie „Saul“ an der Opera North in Leeds. Ferner inszenierte er unter anderem Weinbergs „Das Portrait“ bei den Bregenzer Festspielen/Pfalztheater Kaiserslautern sowie Rimski-Korsakows „Snegurochka“ beim Wexford Festival sowie „Eine florentinische Tragödie“ und „Gianni Schicchi“ an der Griechischen National Oper. Für The Opera Group, deren Gründer und Künstlerischer Leiter er bis 2011 war, führte er auch bei zahlreichen Produktionen zeitgenössischer Komponisten Regie, darunter George Benjamins „Into the Little Hill“, Harrison Birtwistles „Down by the Greenwood Side“ und die Uraufführung von Edward Rushtons „The Shops“ (in Kooperation mit den Bregenzer Festspielen). Fulljames’ Inszenierung von Kurt Weills „Street Scene“ am Young Vic 2008 gewann den Preis Best Musical bei den Evening Standard Awards und tourte durch Paris und Barcelona. 2013 kehrte er ans Young Vic zurück, um das neue musiktheatralische Werk von Olga Neuwirth, die Vertonung des Lulu-Stoffes, zu erarbeiten. Am Theater Bremen hat er bereits in der Spielzeit 2012/13 Oliver Knussens „Wo die Wilden Kerle wohnen“ in Szene gesetzt und zuletzt Martinus Traumoper „Juliette“.