THEATERBREMEN

Melody Wilson

Sängerin (Gast)

Melody Wilson studierte Musik und Spanisch an der University of Delaware sowie Musik im Master an der University of Michigan. Im zeitgenössischen Repertoire war sie in John Coriglianos Oper „The Ghosts of Versailles“ zu hören, sang an der Opera Delaware, beim Wexford Opera Festival (Opera Quartet) und am Opera Theatre of St. Louis (Opera Quartet). Als Stipendiatin (Gerdine Young Artist) war sie am Opera Theatre of St. Louis bei der Uraufführung von Terence Blanchards Oper „Champion“ in der Partie der Emelda (Cover) zu erleben und sang weiterhin an der Opera Delaware die Zweite Dame in „Die Zauberflöte“. Ihr Rollenrepertoire umfasst unter anderem Flora in „La Traviata“, Kate in „The Pirates of Penzance“ und Strawberry Woman in „Porgy and Bess“ und Suzuki in „Madama Butterfly“ (Opera North) sowie Hippolyta in „A Midsummer Night’s Dream“, Lucretia in „The Rape of Lucretia“, Sesto in „La clemenza di Tito“, Marcellina in „Le nozze di Figaro“ und Larina in „Eugen Onegin“ (Operntheater der University of Michigan). Auch sang Melody Wilson in Konzerten die Alt-Partie in Beethovens Neunter Sinfonie mit dem Hartford Symphony Orchestra und dem Kennett Square Symphony Orchestra, in Haydns Theresienmesse in Wexford (Irland) sowie in Wien mit dem Consortium Musicum, und sie interpretierte Berlioz’ Liederzyklus „Les Nuits d’été“ mit der Staatlichen Philharmonie Košice. Weitere Konzerttätigkeit umfasst ihre Auftritte als Solistin in Las voces de Montserrat Caballé in Zaragoza (Spanien), in „The Sacred Music of Duke Ellington“ beim Wilmington Jazz Festival und Liederabende in der U.S. Botschaft Bratislava und im Weidner Center for the Performing Arts in Wisconsin. Sie gewann zahlreiche Preise, unter anderem den Jessye Norman Fellowship und den International Czech and Slovak Competition und erhielt Auszeichnungen und Stipendien von der Austrian American Society of Delaware und der Kennett Symphony Orchestra Voice Young Artist Competition. Am Theater Bremen gibt sie ihr Debüt als Mrs. Sedley in „Peter Grimes“.