THEATERBREMEN

Tamara Klivadenko

Sängerin

Die Mezzo-Sopranistin Tamara Klivadenko wurde 1975 in Togliatti in Rußland geboren und studierte bis 2005 am Konservatorium von Astrachan bei Elena Mikhailova. In Wien setzte sie ihre Ausbildung bei Theodore Coresi fort und sang während ihres Studiums als Solistin am dortigen Staatstheater. 2005 war sie an der Moskauer Novaya Opera engagiert. Sie nahm erfolgreich an Wettbewerben in Astrachan, Wolgograd, Wien und Dresden teil und wirkte bei diversen Festivals in Russland und Frankreich mit. Auf der Bühne erarbeitete sie sich ein breites russisches Repertoire, u.a. Olga in „Eugen Onegin“, Marina in „Boris Godunow“ und Lubasha in Rimski-Korsakows „Die Zarenbraut“, aber auch Partien wie Maddalena in „Rigoletto“, Dorabella in „Così fan tutte“ und Fenena in „Nabucco“. Als Konzertsängerin trat sie im Moskauer Bolschoi-Theater, in der Ukraine sowie in Kasachstan auf. Seit der Spielzeit 2007/08 ist Tamara Klivadenko am Theater Bremen engagiert.
In 2012/2013 wird sie nach „Wo die Wilden Kerle wohnen“ u. a. die Christa in „Die Sache Makropulos“ singen.