THEATERBREMEN

Kleines Haus / Gastspiel / ausverkauft (eventuell Restkarten an der Abendkasse)

Mittenmang

Bob Dylans 115ter Traum
Theater/Performance von Theater HORA (CH)

Das Zürcher Theater HORA, regelmäßiger Gast bei Mittenmang und inzwischen weltberühmt, feiert sich selbst. Mit einer großen Bühnenshow, einer Hommage an den nach wie vor unangepasstesten aller Popstars: Bob Dylan. Dessen Leben ist ja selbst eine denkwürdige Abfolge aus Wandlungen und Brüchen. Dennoch blieb Dylan immer auch er selbst.
Ausgehend von seinen Abstürzen und Höhenflügen, Spleens und Unberechenbarkeiten, Identitätswechseln, Grenzüberschreitungen und seinem lebenslangen Kampf gegen das Erfüllen von Erwartungen und für die Freiheit des Eigensinns reflektiert HORA seine eigene Rolle in einer Gesellschaft, die immer stärker auf Normen und Grenzen fixiert ist. Eine wilde Mischung aus Totaltheater und Konzert, minimalistischer Improvisation und Kostümorgie, Tableau vivant und Radikalperformance, ausgehend von den Songs und dem Leben von Bob Dylan – dessen 115ter Traum am Ende vielleicht HORA selbst ist.
www.hora.ch

Regie: Michael Elber
Musikalische Leitung: Roland Strobel
Mit dem HORA-Ensemble: Remo Beuggert, Gianni Blumer, Nikolai Gralak, Matthias Grandjean, Julia Häusermann, Lucas Maurer, Tiziana Pagliaro, Fredi Senn, Fabienne Villiger
Der HORA'BAND: Enrico Rizzi, Lucas Selinger, Roland Strobel, Dr. Vree, Denise Wick Ross sowie Special Guests Künstlerische Mitarbeit: Nele Jahnke, Malí Lazell, Amadea Schütz
Szenografie: Copi Remund
Videoarbeiten: Malí Lazell
Ausstattung: Barbara Rusterholz
Kostüme: Caroline Benz, Judith Steinmann
Dramaturgische Beratung: Marcel Bugiel
Technische Leitung, Licht: Verena Kälin
Produktionsleitung: Cristina Achermann, Svetlana Ignjic
Mit Unterstützung von Alexis Victor Thalberg-Stiftung, Ernst Göhner-Stiftung, Gemeinnützige Stiftung SYMPHASIS, Georg und Bertha Schwyzer-Winiker Stiftung, Georges und Jenny Bloch-Stiftung, Grütli Stiftung Zürich, Hans Konrad Rahn-Stiftung, Kanton Zürich Fachstelle Kultur, Landis & Gyr Stiftung, René & Susanne Braginsky Stiftung, Stadt Zürich Kultur, Werner H. Spross-Stiftung, Vontobel Stiftung

(Dauer ca. 90 Minuten)


PROGRAMM MITTENMANG

MITTWOCH, 29. MAI
17 Uhr: FacettenReich Ausstellungseröffnung Blau­meier
19 Uhr: Mittenmang Eröffnungsshow GSCHMCKSSCHE von Blaumeier-Atelier, im Anschluss Empfang

DONNERSTAG, 30. MAI
16 Uhr: Vor der Mücke sind wir alle gleich Lesung der Blaumeier Schreibwerkstatt
19 Uhr: The Way You Look (at me) Tonight von Claire Cunningham & Jess Curtis
21 Uhr: Wot? No fish!! von Danny Braverman
22:30 Uhr: Himmel possible I von niedervolthoudini

FREITAG, 31. MAI
19 Uhr: Bob Dylans 115ter Traum von Theater HORA
21 Uhr: Diane for a day von Theater Thikwa
22:30 Uhr: Himmel possible II von niedervolthoudini

SAMSTAG, 1. JUNI
18:00 Uhr: BAM! von tanzbar_bremen
19:30 Uhr: To belong von Theater Stap & Koen de Preter
21 Uhr: Mittenmang Session Wir`sing`

SONNTAG, 2. JUNI
18:30 Uhr: Eins zu Eins von Meine Damen und Herren

DONNERSTAG BIS SONNTAG, 30. MAI – 2. JUNI
ab 14 Uhr rund um das Theater: Straßentheater und Konzerte u. a. mit Blaumeier-Atelier, Cie DK-Bel, Danza Mobile, Cie Willi Dorner, Die Maiers, Theater Stap

Termine / Karten

Fotos

Video/Audio