THEATERBREMEN

Theater am Goetheplatz / Uraufführung

Shirin & Leif

Uraufführung
Hochzeitskomödie mit Musik
von Akın Emanuel Şipal und Edis Arwed Şipal
im Anschluss Premierenfeier

Warum heiraten? Shirin und Leif sind doch auch so glücklich. Und jetzt sind sie mittendrin in einer Feier, die sich fast gar nicht mehr wie ihre eigene anfühlt. Ausgeliefert der Eigendynamik eines Familienfestes, zwischen den Stühlen der eigenen und der neuen Verwandten. Wollten sie dieses Buffet, diese Gäste, diese Geschenke, diese Musikeinlagen wirklich? Der schönste Tag im Leben muss keine Feier der Liebe sein, er kann einen oder eine auch vor die Aufgabe stellen, die Liebe über diesen Tag zu retten. Shirin und Leif sind ein tolles Paar. Und auch ihre Hochzeit soll so werden. Aber Familienmitglieder kann man sich nicht aussuchen. Und so kommt Shirins persischer, steinreicher Clan mit Leifs deutscher Kleinfamilie zusammen. Shirins raumgreifende Mutter, ihre eifersüchtigen Schwestern, ihr altkluger Neffe treffen auf Leifs Bruder, der für die AfD im Stadtrat sitzt, seinen Vater, der das ökologisch vegane Buffet beisteuert, seine Mutter, seine Tante und ihren verzogenen Sohn. Doch der interkulturelle Sprengstoff, den man zwischen den Familien vermuten könnte, explodiert in den eigenen Reihen. Irgendwann liegt das Buffet am Boden, man haut sich lang verschwiegene Wahrheiten um die Ohren, die Kinder hecken fiese Streiche aus, und die Haustiere amüsieren sich unterm Tisch. Doch wo bleibt eigentlich das Brautpaar? Akın Emanuel Şipal, Hausautor am Theater Bremen, hat mit seinem Bruder, dem Drehbuchautor Edis Arwed Şipal, eine skurrile Komödie mit schrägen Songs geschrieben.

Termine / Karten

Besetzung

Förderer