THEATERBREMEN

Brauhaus

Für Vier

Ein Tanzquartett von Birgit Freitag
Choreografie: Birgit Freitag
Eine Moks- und Junge Akteure-Produktion

„Unerreicht und deshalb leicht zu erkennen: vier gewinnt.“ (Die Fantastischen Vier) — Eine Gruppe von vier Personen steht im Fokus der neuen Produktion von Birgit Freitag. Zwei Erwachsene treffen auf zwei Jugendliche, zwei Frauen auf zwei Männer. Es könnte eine typisch deutsche Familie sein oder ein Quartett von vier Einzelstimmen. Sie halten sich die Waage und provozieren ein Unentschieden. Mit "Für Vier" setzt die Choreografin Birgit Freitag ihre Arbeit am Jungen Thea­ter fort. Dabei wird sie anhand der Eigenheiten und Eigenschaften der vier Akteur*innen unterschiedliche Zustände wie Spannung, Widerstand und Einklang untersuchen und daraus Geschichten für die Bühne entwickeln. Nachdem sie ihre erste abendfüllende Arbeit "Eins zu Eins" der Begegnung eines Schauspielers mit einem Jungen widmete, werden jetzt zwei erwachsenen Schauspieler*innen zwei Jugendliche gegenübergestellt. Birgit Freitag ist freischaffende Choreografin aus Bremen. Seit 2009 kreiert sie Tanzstücke – in einem künstlerischen Genre zwischen Bewegungs-Porträt und biografischer Fiktion.

Termine / Karten

Besetzung