Florian Wulff

Florian Wulff, geboren in Berlin, studierte Theatertechnik und Sounddesign für Film. Er arbeitet hauptsächlich im Bereich Komposition und Sounddesign für Theater, performative Installationen, Film und Audiowalks. Für die Arbeit „Messy History Lessons“ von Caroline Anne Kapp, die zum Körber Studio eingeladen war und den Jurypreis gewann, entwickelte er eine Komposition, die auf Klangspektren vermeintlich in Vergessenheit geratener Pionierinnen der elektronischen Musik zurückgreift. Eine kontinuierliche Zusammenarbeit verbindet ihn darüber hinaus mit der Regisseurin Jacqueline Reddington. Er arbeitete u. a. an den Münchner Kammerspielen, dem Staatsschauspiel Dresden, dem Hessischen Staatstheater Wiesbaden, dem Stadttheater Ingolstadt sowie dem Schwere Reiter und Pathos Theater in München. Als Sounddesigner ist er zudem für den Audiowalk „Remote X“ von Rimini Protokoll tätig sowie für die Filme „Die Beförderung“ von Mushrif Shekh Zeyn (eingeladen zum Filmfest Bremen) und „Invisible Women“ von Laura Baalmann (deutscher Wettbewerb bei den Kurzfilmwochen Regensburg 2023).

wirkt mit in

Don Quixote