THEATERBREMEN

Kleines Haus / ausverkauft (eventuell Restkarten an der Abendkasse)

Metá Metá (Brasilien)

Mitreißender Afro-Jazz-Punk aus São Paulo
nominiert für die Latin Grammys
Präsentiert von Cosmo
VVK 16 € / AK 18 € / 5 € für Studierende
im Rahmen der Bremer Freiheit

Der nigerianische Afrobeat-Star Tony Allen bezeichnet sie als Erfinder der neuen brasilianischen Musikszene und die internationale Presse überschlägt sich förmlich vor Begeisterung über den mitreißenden Sound der aus São Paulo stammenden Band Metá Metá. Und in der Tat sucht die Grenzen sprengende Musik des Quintetts ihresgleichen. Einflüsse aus brasilianischen und afrikanischen Folk-Traditionen treffen auf Jazz und Punk, die psychedelischen Rhythmen des Candomblé auf die betörende Stimme von Sängerin Juçara Marçal. Hinter diesem innovativen Gemisch steht zudem ein scharfes Gespür für die gegenwärtige politische und soziale Realität Brasiliens, gegen die Metá Metá mit einer explosiven, lebensbejahenden Wucht anspielen, die ihnen über die Jahre den Ruf eines exzellenten Live-Acts eingebracht hat. Nur einen Tag nach ihrem Showcase-Auftritt bei der Womex, einer der wichtigsten Musikmessen der Welt, spielen Metá Metá in Bremen eines ihrer seltenen Deutschland-Konzerte.
„Metá Metá are a raucous trio intent on shattering images of Brazilian music.“ (The Wire)
„A serious contender for album of the year.“ (The Independent)

Im Rahmen der Bremer Freiheit

Termine / Karten

Fotos

Video