Berit Jentzsch

Choreographie
Berit Jentzsch wurde an der Palucca Hochschule für Tanz in ihrer Heimatstadt Dresden zur Bühnentänzerin ausgebildet. Sie arbeitete mit zahlreichen freien Gruppen in Belgien, Deutschland und in der Schweiz. 2009 begann die Zusammenarbeit mit dem Regisseur Armin Petras, für dessen Inszenierungen sie die Choreografien entwickelt und oftmals auch als Darstellerin auf der Bühne steht. 2013 bis 2018 war sie festes Ensemblemitglied am Schauspiel Stuttgart. Sie wirkte in vielen Arbeiten von Armin Petras mit, stand aber auch in der Produktion „Evangelium“ von Kay Voges auf der Bühne, die mittlerweile an der Volksbühne Berlin im Repertoire ist. Am Theater Bremen übernahm sie die Choreografie für Armin Petras´ Inszenierungen von „Lulu – Ein Rock Vaudeville“ und „Die tote Stadt“.