2021 / 2022

Barrierefreies Programm

  • Wir bemühen uns, diesen Webauftritt oder mobile Anwendung barrierefrei zu machen. Die Erklärung zur Barrierefreiheit wird im Bremischen Behindertengleichstellungsgesetz verlangt. Die technischen Anforderungen zur Barrierefreiheit ergeben sich aus der BITV 2.0.

    Diese Erklärung zur digitalen Barrierefreiheit gilt für den unter www.theaterbremen.de veröffentlichten Webauftritt des Theater Bremen.

    Wie barrierefrei ist das Angebot?
    Dieses Angebot ist nur teilweise barrierefrei. Es werden die Anforderungen der BITV 2.0 nur teilweise erfüllt.

    Die Überprüfung der Einhaltung der Anforderungen beruht auf

    • einer von Stiftung kulturserver.de gGmbH im Zeitraum von 1. April bis 19. Juli 2021 vorgenommenen Bewertung. Diese Bewertung wurde mit folgenden Mitteln durchgeführt: Plugin „Screen Reader“ Version 53.0.2784.13 für den Chrome Browser. Sprachausgabe Windows 10. Screenreader Jaws, Version 2021.
    • einer vom Landesbehindertenbeauftragten Bremen im Überwachungszeitraum 2020/2021 vorgenommenen Überprüfung.

     

    Diese Bereiche sind aus folgenden Gründen nicht barrierefrei:

    Barriere: Textalternativen für Nicht-Text-Inhalte
    Beschreibung: Bei Bildern außerhalb von Streamseiten und der Seite zur Barrierefreiheit wird bislang kein Alternativtext ausgelesen.

    Barriere: Untertitel für Inhalte mit Audio
    Beschreibung: Bei Videos in Stückdetails und im Magazin ist in dem Player die Auswahl von Untertiteln nicht möglich.

    Barriere: Informationen/Strukturen/Beziehungen aus Layout und Präsentation durch Software erkennbar oder in Text verfügbar
    Beschreibung: Der Kalender auf der Startseite ist mit einem Screenreader nicht bedienbar. Manche Schaltflächen sind nicht als solche erkennbar und können nicht bedient werden.

    Barriere: Kontrast von Text und Text-Bildern
    Beschreibung: Footer hat einen zu geringen Kontrast, manche Grafiken wie die Saalpläne ebenfalls.

    Barriere: Textvergrößerung ohne Informations-/Funktionalitätsverluste
    Beschreibung: Bei starker Vergrößerung lässt sich das Menü auf nicht-mobilen Geräten nicht vollständig darstellen.

    Barriere: Eingeblendete Inhalte
    Beschreibung: Das Schließkreuz vom Cookie-Banner ist als solches nicht erkennbar, der Inhalt lässt sich nicht ansteuern.

    Barriere: Bedienbarkeit über Tastatur
    Beschreibung:  Die Tastaturbedienbarkeit ist nicht immer gegeben.

    Barriere: Linkzweck
    Beschreibung: Der Linkzweck ist nicht immer erkennbar, beispielsweise ist eine Unterscheidung des Menüs vom Menü im Spielplan nicht unterscheidbar. Genauso wie die Datumsanzeige im Spielplan oder im Spielplan selbst.

    Barriere: Label-Text/Überschriften-Text
    Beschreibung: Die Überschriftenhierarchie ist auf manchen Seiten nicht vollständig logisch.

    Barriere: Tastaturfokus
    Beschreibung: Der Tastenfokus ist nicht sichtbar.

    Barriere: Fehleridentifizierung durch Textbeschreibung
    Beschreibung: Eingabefelder sind teilweise falsch oder nicht eindeutig genug befüllt.

    Barriere: Label zu Eingabefeldern
    Beschreibung: Newsletter sowie die Suche sind nicht gelabelt. Die Suche ist als solche nicht direkt erkennbar. Bei der Newsletteranmeldung ist nicht erkennbar welches Eingabefeld zu welchem Newsletter gehört.

    Barriere: Korrekte Syntax
    Beschreibung:  Mehrere Seiten enthalten Syntaxfehler, insbesondere die Startseite (Kalender).

    Barriere: Name/Rolle der Bedienelemente durch Software auslesbar
    Beschreibung: Manche Bedienelemente sind unbetitelt oder haben eine falsche Kategorie.

     

    Wann wurde die Erklärung zur Barrierefreiheit erstellt?
    Diese Erklärung wurde am 19. Juli 2021 erstellt bzw. überarbeitet.

    Möchten Sie Barrieren melden? (Feedback-Möglichkeit)
    Wir möchten unser Angebot gerne weiter verbessern. Teilen Sie uns Ihre Probleme und Fragen zur digitalen Barrierefreiheit gerne mit:

    Leitung Öffentlichkeitsarbeit und Marketing
    Farina Holle
    fholle@theaterbremen.de
    0421/3653218

    Kontakt zur Zentralstelle für barrierefreie Informationstechnik:

    Falls Ihre Kontaktaufnahme mit der öffentlichen Stelle nicht erfolgreich war, können Sie sich an die Zentralstelle für barrierefreie Informationstechnik wenden. Diese bietet auch weitere Informationen zur Durchsetzung.

     

    Quelle:

    https://www.behindertenbeauftragter.bremen.de/der_beauftragte/zentralstelle_fuer_barrierefreie_informationstechnik-28011

  • Ihr Theater-Besuch
    Wir haben auch Informationen für Ihren
    Theater-Besuch in Einfacher Sprache

    Herzlich willkommen im Theater Bremen!

    Das Theater Bremen ist das größte Theater in Bremen.
    Das Theater Bremen hat eine große Bühne, eine mittelgroße Bühne und zwei kleinere Bühnen.
    Der große Zuschauer-Raum hat 800 Plätze.
    Es gibt auch Plätze für Roll-Stuhl-Fahrer und Roll-Stuhl-Fahrerinnen.

    Im Theater Bremen gibt es vier Bereiche:

    Oper

     

    Schauspiel

     

    Tanz

     

    Kinder-Theater und Jugend-Theater

     

    Die große Bühne ist im Theater am Goetheplatz.
    Auf der großen Bühne können Sie Opern sehen.
    Auf der großen Bühne können Sie auch Schauspiel sehen.

    Die mittelgroße Bühne ist im Kleinen Haus.
    Auf der mittelgroßen Bühne können Sie Schauspiel und Tanz sehen.
    Manchmal finden im Theater auch Partys und Konzerte statt.

    Die kleineren Bühnen sind im Brauhaus und im Brauhaus-Keller.
    Auf den kleineren Bühnen können Sie Schauspiel sehen.
    Auf diesen Bühnen finden vor allem Theater-Stücke für Kinder und Jugendliche statt.

    Sie können auf der Internet-Seite des Theater Bremen das Programm sehen.
    Im Theater heißt das Programm der Spiel-Plan.
    Es gibt den Spiel-Plan auf der Internet-Seite des Theater Bremen.
    Es gibt den Spiel-Plan auch auf Papier gedruckt.
    Sie können den Spiel-Plan an der Theater-Kasse bekommen.
    In dem Spiel-Plan erfahren Sie den Tag und die Uhrzeit der Theater-Stücke.
    In dem Spiel-Plan erfahren Sie auch, welche Künstlerinnen und Künstler Sie auf der Bühne sehen.

     

    Wo ist das Theater Bremen?

    Das Theater Bremen ist mitten in der Stadt.
    Sie können das Theater Bremen zu Fuß, mit dem Fahrrad, mit dem Auto oder mit der Straßenbahn erreichen.
    Die Adresse ist Goetheplatz 1-3 in 28203 Bremen.
    Die Haltestelle vor dem Theater heißt „Theater am Goetheplatz“.
    Hier halten die Straßenbahn-Linien 2 und 3.
    Wenn Sie mit dem Auto kommen, können Sie hinter dem Theater in einem Parkhaus parken.
    Die Adresse von dem Parkhaus ist Osterdeich 2 in 28203 Bremen.

     

    Woran erkennen Sie, ob ein Stück Ihnen gefallen kann?

    – Mögen Sie spannende Geschichten?
    – Hören Sie gerne Musik?
    – Gefällt Ihnen die Energie des Tanzes?
    Das Theater Bremen bietet ganz unterschiedliche Stücke an.
    Zu jedem Stück gibt es eine kurze Beschreibung auf unserer Internet-Seite.
    In der Beschreibung erfahren Sie die Geschichte des Stückes und ob es Musik-Theater, Schauspiel oder Tanz ist.
    Es gibt Stücke, in denen Sie gleichzeitig Musik und Tanz erleben können.
    In der Beschreibung erfahren Sie auch, wie lange das Stück dauert.
    Bei den Stücken für Kinder und Jugendliche sehen Sie für welches Alter das Stück ist.

     

    Was sind Oper und Musik-Theater?

    Oper heißt auch Musik-Theater.
    Im Musik-Theater werden Geschichten mit Musik erzählt.
    Die Sängerinnen und Sänger singen und spielen die Geschichte.
    Im Musik-Theater spielt ein Orchester.
    Im Orchester spielen Musikerinnen und Musiker auf ihren Instrumenten.

    Was ist Schauspiel?

    Schauspielerinnen und Schauspieler spielen auf der Bühne eine Geschichte.
    Die Geschichte erzählt etwas über unser Leben.
    Es geht um Themen, die für uns alle wichtig sind.
    Manchmal sind die Stücke mehr als hundert Jahre alt.
    Manchmal sind die Stücke ganz neu.

    Was ist Tanz?

    Beim Tanz bewegen sich die Tänzerinnen und Tänzer allein oder miteinander auf der Bühne.
    Die Tänzerinnen und Tänzer trainieren sehr viel.
    Die Tänzerinnen und Tänzer üben die Bewegungen gemeinsam in den Proben.
    Die Reihenfolge der Bewegungen heißt Choreografie.
    Tänzerinnen und Tänzer zeigen auf der Bühne schnelle, langsame oder weiche Bewegungen.
    Wenn wir die Bewegungen und die Energie der Körper auf der Bühne erleben, können wir unterschiedliche Bilder sehen und Gefühle empfinden.

     

    Wie können Sie Karten kaufen?

    Sie brauchen für die Vorstellungen im Theater eine Eintritts-Karte.
    Die Eintritts-Karte können Sie an der Theater-Kasse kaufen.
    Die Adresse der Theater-Kasse ist Goetheplatz 1-3.
    Die Öffnungs-Zeiten der Theater-Kasse sind:
    - Montag bis Freitag: 13 bis 18 Uhr
    - Samstag: 11 bis 14 Uhr
    Sie können an der Theater-Kasse anrufen und Eintritts-Karten bestellen.
    Die Telefon-Nummer ist: 0421. 3653 - 333.
    Sie können die Eintritts-Karten auch auf der Internet-Seite vom Theater Bremen kaufen.
    Wenn noch Plätze frei sind, können Sie die Eintritts-Karten auch kurz vor der Vorstellung an der Abend-Kasse kaufen.

     

    Wie läuft ein Theaterbesuch ab?

     

    Kleidung im Theater

    Im Theater können Sie anziehen, was Sie möchten.
    Alle sind willkommen: in Jeans, im Kleid oder im Anzug.

    Wie finden Sie Ihren Platz im Theater?

    Auf der Eintritts-Karte finden Sie, wo Sie sitzen.
    Sie können auch das Theater-Personal fragen.

    Wie benutzen Sie Ihr Handy im Theater?

    Sie dürfen im Theater nicht telefonieren, fotografieren und filmen.
    Sie müssen Ihr Handy lautlos stellen.
    Aber Sie können Ihr Handy als Hör-Hilfe benutzen.

    Essen und Trinken im Theater

    Im Theater gibt es eine Bar.
    An der Bar können Sie vor der Vorstellung oder in der Pause Getränke und etwas zu essen kaufen.
    Sie dürfen im Zuschauer-Raum nicht essen und trinken.

    Wer kann Ihre Fragen beantworten?

    Das Abend-Personal beantwortet Ihre Fragen.
    Sie können das Abend-Personal jederzeit ansprechen.
    Das Abend-Personal ist schwarz gekleidet und alle tragen einen Namens-Schild.
    Das Abend-Personal kontrolliert die Eintritts-Karten und zeigt Ihnen Ihren Platz.

    Wir wünschen Ihnen einen schönen Theater-Besuch und viel Spaß!