Nerita Pokvytyte

Sängerin
Die Koloratursopranistin Nerita Pokvytyte wurde in Litauen geboren. An der dortigen Musik- und Theaterakademie absolvierte sie ihre Gesangsausbildung bei Vladimiras Prudnikovas und setzte ihr Studium an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg bei Mark Tucker fort. Bereits während ihrer Ausbildung konzertierte sie beim Schleswig-Holstein Musik Festival. Weiterhin war sie am Litauischen Nationaltheater für Oper und Ballett tätig, wo sie u. a. als Barbarina in Mozarts „Le nozze di Figaro“ und als Romilda in Händels „Serse“ zu erleben war. Im Jahr 2012 sang sie in einer Produktion des Internationalen Opernstudios der Hamburgischen Staatsoper die Partie der Mandane in Johann Matthesons „Die unglückselige Cleopatra“. Seit der Spielzeit 2014/15 ist sie Ensemblemitglied am Theater Bremen und war hier u. a. zu erleben als Kitty in „Anna Karenina“, Adina in „L’elisir d’amore“, Gilda in „Rigoletto“, Rosina in „Il barbiere di Siviglia“, als Konstanze in „Die Entführung aus dem Serail“, Sophie in „Der Rosenkavalier“, Morgana in „Alcina“ sowie zuletzt als Elvira in „L?italiana in Algeri“.