Kleines Haus

Das 2. Bremer Konzil

Tanz der Verbindlichkeit von Gintersdorfer / Klaßen

„Man tut sich zusammen, um eine größere Klarheit im Denken zu erreichen.“ (Papst Johannes XXIII) — Das 2. Bremer Konzil ist die neue Arbeit von Gintersdorfer / Klaßen. Das Stück beschäftigt sich mit dem 2. Vatikanischen Konzil, das Anfang der 1960er Jahre in Rom stattfand und den päpstlichen Auftrag hatte, die katholischen Dogmen gemäß der Gegenwart zu aktualisieren. Die Darsteller folgen diesem Aufruf 50 Jahre später, indem sie Ritualen erforschen, die der Realität standhalten, ohne das Heilige zu verraten. Von der Erkundung des Ritus der katholischen Kirche bis zu Maorikulturen und westafrikanischen Riten – Gintersdorfer / Klaßen wollen durch Weiterdeutung zu neuen Wahrheiten kommen, die als zukünftige Glaubenssätze funktionieren.